Wupperhofer • Chronik

MGV-Logo Wissenswertes über die WUPPERHOFER

MGV-Logo Repräsentanten für Solingen

Festhalle Ohligs
Generalprobe vor dem Jubiläumskonzert in der Festhalle Ohligs, 1962

Durch das Fehlen eines geeigneten Konzertsaales in Solingen nach dem Verlust der Stadthalle verlegte der Verein seine Tätigkeit in die Umgebung. Weil die Besucherzahl der Männerchorkonzerte von Jahr zu Jahr überall abnahm und fast jedes Konzert mit einem finanziellen Defizit endete, schlossen sich zahlreiche Vereine für Veranstaltungen zusammen.

Repräsentanten für Solingen 

MGV-Logo Wupperhofer Chor vom Bergischen Land

Aufnahmen am Wipperkotten für Autogrammkarten und Plattencover, 1976

Anfang September 1976 erschien ein Informationsblatt mit einem offenen Brief des Vorsitzenden sowie Veranstaltungshinweisen und Berichten über die letzten Konzerte. Friedrich Beck sprach die Veränderungen
an, die eingetreten waren und sich immer stärken im Leben der Wupperhofer abzeichneten.

Wupperhofer Chor vom Bergischen Land 

MGV-Logo Konzerte rund um den Erdball

Treffen in Solingen

Ein Höhepunkt für Solingen war 1988 der November-Ball der Wupperhofer mit dem Golden Gate Quartett bei Meis in Widdert. Im Jahr darauf gab es mehrere Auftritte in Schliepertracht, so bei einem Frühkonzert in Schloss Burg und zum 70. Geburtstag von Walter Scheel in Königswinter.

Konzerte rund um den Erdball 

MGV-Logo In der Welt (der Musik) zuhause

Konzertreisen führten die Wupperhofer in alle Erdteile .

Eine weitere Reise führte die Wupperhofer nach England. Der mit ihnen seit Jahrzehnten befreundete „Colne Valley Male Voice Choir“ feierte im Mai 1997 sein 75-jähriges Bestehen und bat die Solinger zu einem Gemeinschaftskonzert in Huddersfield. Ende Mai 1998 gingen die Sänger dann auf eine weitere Reise. Der Chor besuchte, mit je einem Zwischenstopp auf Hin- und Rückflug in Singapur, den fünften Kontinent.

 In der Welt (der Musik) zuhause 

MGV-Logo Neue Wege

Chormitglieder vor dem Auftritt in Kapstadt, 2002

Der neu gewählte Vorsitzende Michael Schmitz versprach, gemeinsam mit den Mitgliedern an frühere Erfolge anzuknüpfen. Die Konzertreise nach Namibia und Südafrika mit Konzerten in Windhoek, Swakopmund
und Kapstadt im Jahr 2002 war nicht nur musikalisch wichtig, sondern auch für das Miteinander.

Neue Wege